Endzeitcomputerspiele: Fallout und The Fall

Datum: 6. Juli 2008 | Kategorie: Allgemein,Computer- und Videospiele

/tag/endzeitspiele/post_1_1159558638.jpgEin Klassiker ist die bekannte Endzeitrollenspielreihe Fallout. 1997 von Interplay entwickelt und demnächst von Bethesda in einer aktuellen Version neu aufgesetzt.

Fallout erzählt die Geschichte von den Menschen, die versuchen auf der unwirtsamen verstrahlten Erde zu überleben. Die Gesellschaft ist ebenso kaputt wie der Planet. Weite Wüsten erstrecken sich über die einst grüne Erde. Der radioaktive Regen (Fallout) brachte den Tod auch in die Bereiche, die nicht von Atombombendetonationen betroffen waren. Viele Menschen sammelten sich in Atombunkern, um auszuharren. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Überlebenden, der zahlreiche Abenteuer in dieser postapokalyptischen Dystopie bestehen muss. Er muss den schützenden Bunker verlassen und sich auf die Suche nach genießbaren Wasser machen.

/tag/endzeitspiele/fallout1_ingame.gif

Der zweite Teil wurde von einem anderen Team entwickelt und erweiterte die Spielgröße und -handlung. Ein ganzes Dorf soll vor dem Vertrocknen gerettet werden. Fallout 2 enthielt wieder den typischen makaberen Humor, diesmal sogar derart verstärkt, dass nicht jeder mit den popkulturellen Anspielungen zufrieden war.

/tag/endzeitspiele/f3.jpgNun liegen die Rechte an Fallout bei Bethesda und Fallout 3 steht vor der Tür. Die postapokalyptische Umgebung wird nun dreidimensional dargestellt und ist umso immersiver (Oblivion-Engine). Es bleibt spannend, ob der dritte Teil inhaltlich mit dem ersten mithalten kann. Rollenspieler sorgen sich um die Spieltiefe und haben zu Recht die Befürchtung, dass nun immer mehr die Action im Vodergrund stehen könnte. Grafisch macht das Spiel schon jetzt einiges her. Grau in grau, trist und trostlos – so stellt man sich die Endzeit vor.

Aus deutschem Hause stammt The Fall, dass sich ebenfalls der Endzeitthematik annimmt. Wie in Rollenspielen damals üblich, wird rundenbasiert gekämpft. Ganz anders in Fallout 3: Hier kommt es auf die Geschicklichkeit des Spielers an, der seinen Helden über die Schulter schaut und in Kampsituationen selbst den Hebel zieht.

The Fall hatte einen mittelprächtigen Start, wurde nun aber runderneuert und ist sehr günstig zu erwerben. Für Rollenspielstrategen mit Faible für Endzeitatmosphäre also einen Blick wert. Die beiden ersten Falloutspiele sind auch günstig zu schießen und gerade der erste Teil bietet eine gehaltvolle Hintergrundgeschichte. An die Grafik von damals muss man sich allerdings etwas gewöhnen.

2 comments