Wir sind jetzt die Normalen

Datum: 6. August 2010 | Kategorie: Filme

In Daybreakers (Australien/USA 2009, Michael & Peter Spierig) haben Vampire die Kontrolle übernommen und bilden die Mehrheit – allerdings nicht als fabulöse Einzelgänger, sondern als (mehr oder weniger) zivilisierte Hauptbewohner der Erde, mit der Einschränkung, dass sie nachts leben müssen und ihre Hauptnahrungsquelle, menschliches Blut, langsam zur Neige geht bzw. der Mensch auszusterben droht.

In einer wilden und wenig wohlstrukturierten Mischung aus Vampirjagd, Gattaca und Matrix versuchen die zivilisierteren Vampire, den verrohten (und zugleich kapitalistischen) Genußvampiren (die partout kein “vegetarisches” Ersatzblut wollen) die Rückkehr zur “Normalität” schmackhaft zu machen, die durch den gezielten Einsatz von Sonnenlicht möglich ist. Der Film ist nett in den Momenten, in denen er ähnlich wie I am Legend mit der Umkehrung von Normal/Abnormal spielt, in denen die Vampire als zivilisierte, aber vom Rohstoff Menschenblut abhängige Wesen gezeigt werden – ansonsten leider trotz vermeintlich starker Besetzung nur Genrefans zu empfehlen.

No comments